Foto: pixabay.com

"Woche der Wiederbelebung" bei den Schulsanitätern der IGS Mainspitze

Anlässlich der bundesweiten Woche der Wiederbelebung, vom 16. bis zum 22. September 2019, schult das Deutsche Rote Kreuz im Landkreis Groß-Gerau in diesem Jahr seine Schulsanitäter. In den Projektstunden an der IGS Mainspitze, im Neuen Gymnasium Rüsselsheim und an der Sophie Opel Schule Rüsselsheim wurde Herz-Lungen-Wiederbelebung und der Einsatz eines AED trainiert.

Auch in den Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes und in zwei Schulklassen an der IGS Mainspitze war Reanimationstraining der Schwerpunkt. So sind unsere jungen Retter gut vorbereitet auf plötzliche Notfälle in ihrer Schule, zuhause und unterwegs.

In Deutschland erleiden pro Jahr 80.000 bis 100.000 Menschen einen plötzlichen Herztod. Er ist eine der häufigsten Todesursachen. Ein Großteil der Notfälle ereignet sich zu Hause. Wenn dann ein „fitter Ersthelfer“ vor Ort ist, kann er die Zeit überbrücken bis der Rettungsdienst eintrifft. Dies verdoppelt bis verdreifacht die Chance, dass der Betroffene überlebt!

Wichtig ist selber auszuprobieren, sich zu trauen - einfach mal zu machen. Das Deutsche Rote Kreuz hat erfahrene Ausbilder/innen, diverse Erste Hilfe-Materialien und Übungspuppen, damit Sie ausprobieren können. Ein Notfall kommt ohne Vorankündigung und dann sollten SIE vorbereitet sein. Schulungstermine finden Sie unter http://www.drk-gg.de/kurse.​

WIEDERBELEBUNG IST EINFACH! Jeder kann ein Leben retten!