Foto: pixabay.com

Katastrophenschutz Ausbildungsveranstaltung, Aufbau eines Behandlungsplatzes 50 (BHP 50)

Am Samstag Vormittag ging es für die Sanitäter der Bischofsheimer Einsatzabteilung zur Rheinhalle nach Biebesheim. Aufgabe war es, einen Behandlungsplatz 50 (BHP 50) aufzubauen. Während der Übung hatten die Helfer/innen des Roten Kreuzes und der Malteser mit leichtem Regen zu kämpfen. 

In einem BHP können bis zu 50 Personen pro Stunde am Unfallort versorgt und anschließend in das Krankenhaus transportiert werden. Die einzelnen Farben stehen dabei für die Schwere der Verletzung. In den grünen Bereich werden leicht verletzte Personen versorgt. Der gelbe Bereich ist für mittelschwere Verletzungen und der rote Bereich für schwere Verletzungen reserviert. Die Bereiche werden mit Zelte, Heizung, Strom, Tischen, Tragen und Material ausgestattet. Die Einteilung der Verletzten übernimmt im Ernstfall ein Arzt.

Der BHP 50 ist somit ein Puffer, um die Krankenhäuser nicht zu überfordern und ausreichend Transportkapazitäten routiniert bereitzustellen.

Die Übung der Katastrophenschutzeinheiten zeigt, dass diese im Fall der Fälle gut aufgestellt und trainiert sind. Beteiligt waren mehrere Einheiten wie bspw. das Kreisauskunftsbüro sowie die Sanitäts- und Betreuungszüge. Zum Abschluß wurde von der Schnelleinsatzgruppe Einsatzkräfteverpflegung (SEG EKV) ein leckeres Mittagessen serviert.