Foto: pixabay.com

Ortsverein Mainspitze als Schulpatinnen und Schulpaten im Einsatz

Bild: Uli von Mengden

Das Rote Kreuz in Hessen begleitet in Form eines Patenschaftsmodells nach den Osterferien die Einführung von Antigen-Selbsttests (sogenannte Laienschnelltests) an den hessischen Schulen, als Partner des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und des Hessischen Kultusministeriums.

Mehr Testungen bedeuten mehr Sicherheit in unseren Schulen. Sechs erfahrene Aktive des Ortsvereins begleiteten in der ersten Woche die Testdurchführungen an insgesamt vier Schulen in Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg. Sie demonstrieren die Testdurchführung und unterstützen die Lehrkräfte bei der Anleitung zu den Selbsttests. Sie waren Ansprechpartner bei Fragen oder Unsicherheiten in der Anwendung der Testkits.

Die freiwilligen Tests werden als einfacher Nasenabstrich-Test im vorderen Bereich der Nase von den Schülerinnen und Schülern bzw. den Lehrkräften jeweils an sich selbst durchgeführt. Die Testkits werden von der Landesregierung zur Verfügung gestellt. Hessenweit war das Rote Kreuz in über 1.800 öffentlichen Schulen im Einsatz, kreisweit in 41 Schulen, eine herausfordernde Aufgabe, die die Ehrenamtlichen tagsüber während den normalen Arbeitszeiten erbrachten.

Herzlichen Dank an Uli von Mengden für das zur Verfügung stellen des Fotos beim Ausbilden an der IGS Mainspitze!